Start

Willkommen auf unserer Homepage!

 

Das 1. BUO trauert um sein Gründungsmitglied Rolf Rebenstorff

Wo „Bambus“ war, war immer Musik…

  

Die Überschrift mag ein bisschen klischeehaft klingen – aber bei Rolf traf sie wirklich und wahrhaftig zu. Wenn der große und stattliche Mann einen Raum betrat, dauerte es nicht lange, bis seine durchdringende, eher hohe Stimme zu hören war, meistens begleitet von seiner Ukulele. Und er sang nicht alleine. Er hatte die besondere Gabe, andere einfach mit seiner Musik, seiner Ehrlichkeit und seiner Begeisterung anzustecken. Denn das, was „Bambus“ sang, kam aus seinem Herzen. Ob Lieder auf Swahili („Malaika“) oder politische Songs wie „Oli, Oli, Ola“ werden wir immer mit ihm verbinden. Einige BUOistInnen kannten Rolf schon seit einer halben Ewigkeit, zum Beispiel aus dem gemeinsamen Engagement im Jugendverband SDAJ. Damals bekam er wegen seiner schlanken Figur und der überragenden Körpergröße den Spitznamen „Bambus“ verpasst. Als er vor 11 Jahren zur ersten Ukulelensession Bremens ins „Hart Backbord“ kam, war er durchaus kräftiger gewachsen und wollte auch längst kein Bambus mehr sein. Orchestergründer Olaf Emig war das egal – und Bambus war „wiedergeboren“. Er prägte die ersten Jahre des Orchesters mit. Leider hatte er in den letzten Jahren beruflich sehr viel zu tun und ließ sich nur noch selten blicken. Aber wenn er kam (meistens spät), dann versammelte er viele andere Menschen um sich herum und hing an eine Offene Bühne oder an ein Konzert eine spontane dritte Halbzeit an. Die Gemeinschaft war Rolf sehr wichtig, genauso wie das politische Engagement (z.B. bei ATTAC). Vielleicht hat er sich ab und zu gewünscht, dass das 1. BUO auch politisch wieder mehr Präsenz zeigt.

Nun bist Du so plötzlich von uns gegangen, lieber Bambus. Deine Lieder tragen wir weiter in unseren Herzen und unseren Ukulelen – Mögen Dich viele Malaikas umgeben!

Hier Bambus, wie wir ihn unzählige Male erlebt haben: https://www.youtube.com/watch?v=oYQGSG8mXHE

 

Wir wünschen eine schöne Vorweihnachtszeit 2021

 

Trotz der weiterhin (oder erneut) angespannten Corona-Lage wünschen wir Euch eine schöne Adventszeit. Bitte haltet noch ein Weilchen durch mit allen notwendigen Einschränkung, passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf und lasst Euch nicht die gute Laune „verhageln“. Es kommen auch wieder geselligere Zeiten und dann wollen wir Euch alle gesund und munter wiedersehen.

Wir jedenfalls träumen schon jetzt von ausgelassener Stimmung bei Konzerten und von Festen und Feiern mit gemeinsamer Musiziererei … und wer weiß, vielleicht ist da ja im stillen Kämmerlein auch schon was in Planung – aber das wird natürlich noch nicht verraten 😉

Wir denken an Euch und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen.

Euer 1. Bremer Ukulelenorchester

26.01.2022; Neujahrskonzert

Ja, Ihr lest richtig – Wir planen unser Neujahrskonzert 2022.

Gruppenbild Neujahrskonzert 2019

Also merkt Euch den Termin schon einmal vor und drückt feste die Daumen, dass wir uns alle gesund und munter live sehen können.

 

Datum: Mittwoch, den 26.01.2022

 

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

 

Wo: Kulturhaus Walle „Brodelpott, Schleswigerstr. 4, 28219 Bremen

 

07.02.2022; Winterkirche

Seit 2010 lädt die Gemeinde Unser Lieben Frauen Menschen, die einsam sind und/oder mit Wenigem auskommen müssen, regelmäßig im Rahmen der „Winterkirche“ in ihre Räumlichkeiten ein.

weiterlesen…

Musikvideo-Premiere; 14.11.2021

Yeah, wir haben es geschafft !!!

Was als Idee während der Lockdown-Zeit begann, ist jetzt

zum ersten professionell produzierten Musikvideo des 1.Bremer Ukulelenorchesters geworden.

Auch wenn der Wellerman-Hype schon längst vorbei ist, geistert dieser wunderbare Seasong immer noch in den Köpfen herum. Im Lockdown übersetzte unser Orchesterleiter kurzerhand den englischen Text ins Plattdeutsche. Dann hüpfte er mit seinem Orchester „… fix op Deck un hooln de Klampfe ruut …“ 😉

Der Song wurde auf dem Sampler „Its cold outside Vol. 3“, zu Gunsten der Bremer Obdachlosenhilfe, veröffentlicht.

Und wer weiß, wohin wir – mit Eurer Hilfe – noch so überall hinschippern…. man munkelt ja sogar, dass bald das erste Album des 1.Bremer Ukulelenorchesters erscheinen könnte…

Happy Strumming !!!

Premiere: Sonntag, den 14.11.2021 – 20:30 Uhr auf youtube …. wir sehen uns;-)

Hier noch schnell der passende Link: Musikvideo – Wellerman (1. Bremer Ukulelenorchester)

Ein großes Dankeschön geht an Jean, Stefan, der Filmcrew von CutIn und dem Musikproduzenten Paul Kiolbassa.

CD-Projekt für die Obdachlosenhilfe

Als wir im Sommer gefragt wurden, ob wir uns an dem CD-Projekt „It`s cold outside“ zugunsten der Obdachlosenhilfe beteiligen würden, haben wir nicht lange überlegt – klar machen wir mit!!!

Nur leider hatten wir keine CD-reife Tonaufnahme. Daran sollte es aber nicht scheitern. Wir haben uns ordentlich „ins Zeug gelegt“, …. und es tatsächlich geschafft. Nun ist die CD fertig und käuflich zu erwerben. Ein großer Dank gebührt Jean, Stefan, CutIn und dem Musikproduzenten Paul Kiolbassa.

Hier findet Ihr alle Infos zum Projekt, den beteiligten Künstler*innen und Infos zu den Verkaufsstellen: http://its-cold-outside.de/

Und hier findet Ihr eine Beschreibung des 1. Bremer Ukulelenorchesters aus Sicht des „CD-Machers“ Kalle van der Pütten: https://www.facebook.com/KvdP.HB/photos/a.130392492165973/381016490436904/

Die CD ist fertig – „Tage der Pariser Kommune“

Es ist soweit die CD ist fertig und wir sind dabei – Yeahhh!!!!

Und hier findet Ihr alle Infos und Beiträge zu diesem tollen Projekt: https://tage-der-kommune.de/

1.BUO Pariser-Kommune-Gruppenbild

 

 

 

 

 

10-jähriges Jubiläum!

Wer hätte das gedacht – nun brannten schon 10 Kerzen auf unserer großen Geburtstagstorte.

Das erste Konzert stieg am 27.04.2011 im Schlachthof Bremen beim „ZivilChorage – Konzert gegen Rechts“. Das Konzert war der Auftakt zur großen Kundgebung gegen den Naziaufmarsch in der Bremer-Neustadt, einige Tage später (30.04.2011).

Wir hatten uns extra für dieses Konzert und die Demo gegründet und es war nie geplant, daraus ein ständiges Ensemble zu machen. 3 Songs, 3 Akkorde, 2 Proben – mehr war nicht. Die Resonanz war überwältigend und hat uns dazu bewogen, weiterzumachen.

Was als soziales Projekt mit ständig wechselnder Besetzung anfing, wurde über die Jahre zum größten Ukulelenensemble Deutschlands mit festen musikalischen und organisatorischen Strukturen. Und auch wenn wir musikalisch immer besser werden möchten und immer wieder neue Herausforderungen suchen (wir üben am Frühling der Vierjahreszeiten von Vivaldi – auf Ukulele), bleibt eines am Wichtigsten:

Die Freude an der Musik und das gesellschaftliche Engagement!

Die große Party muss pandemiebedingt natürlich verschoben werden – aber wir holen das nach – versprochen!!!!

Hartmut Emig

Unser Mentor und Freund der Musiker Hartmut Emig ist am 10.11.2020 verstorben.  

Wir sind unglaublich traurig …

Hier sehen wir ihn live auf der legendären „Ukulelenbühne“ in der Sportklause: Hartmut Emig – Offene Bühne 1. Bremer Ukulelenorchester 10/2014 –

 

Offizielle Partnerband „Jan Harpstedt“

Die Delmenhorst-Harpstedter-Eisenbahnfreunde haben das 1. Bremer Ukulelenorchester auf der letzten Mitgliederversammlung zur „Offiziellen Partnerband der Historischen Klienbahn JAN HARPSTEDT“ ernannt.

Wow, was für eine Ehre!!!!